Konzept

Kompetenzerwerb

Oberstes Ziel der pädagogischen Arbeit an der Gemeinschaftsschule Grömitz ist es, jede Schülerin und jeden Schüler beim Erwerb aller Kompetenzen zu unterstützen, die für das Führen eines selbstbestimmten Lebens nach demokratischen Grundsätzen erforderlich sind. Es soll auf eine aktive Teilhabe an der Gesellschaft sowie auf ein erfolgreiches Bestehen im Berufsleben vorbereitet werden.

Abschlüsse

Die Gemeinschaftsschule Grömitz bietet die Möglichkeit zum Erwerb des Ersten allgemeinbildenden Schulabschlusses (ESA) nach dem Besuch der Jahrgangsstufe 9, des Mittleren Schulabschlusses (MSA) sowie des Förderschulabschlusses. Die Qualifikation des Mittleren Schulabschlusses berechtigt zum Eintritt in die gymnasiale Oberstufe der allgemeinbildenden und beruflichen Gymnasien, um dort die Hochschulreife (Abitur) zu erlangen.

Unterricht und Differenzierung

Alle Schülerinnen und Schüler werden in den Klassenstufen 5 bis 9 gemeinsam in leistungsheterogenen Lerngruppen unterrichtet. Den unterschiedlichen Leistungsmöglichkeiten der Schülerinnen und Schüler wird durch Formen binnendifferenzierten Unterrichts entsprochen. Die Leistungsbeurteilung erfolgt individuell auf vier Niveaustufen und wird mit Sternchen gekennzeichnet.

  • Förderniveau
  • * Anforderungsebene zum Erwerb des Ersten allgemeinbildenden Schulabschlusses (ESA)
  • ** Anforderungsebene zum Erwerb des Mittleren Schulabschlusses (MSA)
  • *** Anforderungsebene zum Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife (AHR)

Beitrag teilen