Förderung

Schüler-und handlungsorientierte Förderung

Die Unterrichtsgestaltung in der Gemeinschaftsschule Grömitz erfolgt schüler-und handlungsorientiert, wobei der Ausbau der Schlüsselqualifikationen sowie der Grundkompetenzen auf Basis der Bildungsstandards im Vordergrund steht. Besondere Bedeutung kommt der möglichst individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern zu, deren Lernfähigkeit in irgendeiner Form oder irgendeinem Umfang beeinträchtigt ist.

Dies betrifft meist in erster Linie Schülerinnen und Schüler,

  • die integrativ beschult werden
  • die unter einem ADS- oder ADHS-Syndrom leiden
  • die lese- und/oder rechtschreibschwach sind
  • denen aus anderen Gründen ein Nachteilsausgleich zuerkannt worden ist
  • die aus anderen als den genannten Ursachen, meist bedingt durch Umstände im familiären oderpersönlichen Bereich, zeitlich begrenzt benachteiligt sind.

Differenzierung

Die Schule leistet diese Förderung in der Regel im stundenplanmäßigen Unterricht durch besondere Differenzierungsmaßnahmen. Für einzelne Bereiche bietet sie Maßnahmen in Kleingruppen an. Vielfach durchgeführt werden auch mit anderen Bildungsträgern vernetzte Förderungen. Zusätzlich wird allen Schülerinnen und Schülern eine Vielzahl von Fördermaßnahmen angeboten, die über den Regelunterricht hinausgehen:

  • Förderung der Lesekompetenz durch das Projekt Niemanden zurücklassen – Lesen macht stark
  • Deutsch als Zweitsprache – DaZ-Unterricht im Hause in Kooperation mit dem DaZ-Zentrum in Neustadt
  • Mathematik-Förderunterricht: Projekt Niemanden zurücklassen – Mathe macht stark
  • Förderbereich Soziales Lernen: Fächerübergreifende Projekte und Vorhaben
  • Informationstechnische Grundbildung: Erlernen eines kritischen Umgangs mit dem Internet und dem PC
  • Fachbereich Kunst/Kreatives Gestalten: Verschiedene Projekte (z.B. zur Schulgestaltung)
  • Lernen an außerschulischen Lernorten: Reale Begegnung mit Lerngegenständen
  • Projekttage und Projektwochen: Fächerübergreifendes Lernen zu verschiedenen Themenbereichen
  • Berufsvorbereitung in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern
  • Hausaufgabenbetreuung in der Offenen Ganztagsschule
  • Zusammenarbeit mit dem Förderzentrum Neustadt: Integrativer Unterricht
  • Verkehrserziehung: Verkehrswettbewerbe und Mofa-Ausbildung
  • Schüleraustausch und Schulpartnerschaft mit der polnischen Schule in Miloradz sowie der chinesischen Schule in Hangzhou

Beitrag teilen